Wir kaufen einen Fussballprofi ūüĎ£

avatar

Fussballer sind k√§uflich! Ich denke das kann man so sagen. Menschenhandel auf hohem Niveau l√∂st keine Skandale aus. Alles transparent, naja fast, so was √§hnliches. Jedes halbe Jahr geht es wieder los, die Transferperiode beginnt damit der Fussball-Lehnsmann:innen auch weiterhin gegen einen Fussball f√ľr Geld treten darf.

Fussballer m√ľssen sehr viel verdienen weil es der gef√§hrlichste Sport der Welt ist, dort wird gek√∂pft, geschossen und Blutgr√§tschen ausge√ľbt, daher das Wort Fussballverband.

Der Wert eines Fussballers ist teilweise offensichtlich erkennbar. Der wertvollste Spieler trägt eine Binde. Man könnte meinen das das gar nicht sichtbar ist, aber doch. Fussballer:innen tragen ihre Binden am Arm. Das wurde bis zum heutigen Tag beibehalten, selbst Corona konnte da mit keinem Hygienekonzept dagegen anstinken.

Dar√ľber hinaus sterben Offensivspieler auffallend oft den Chancentod.

Wen wundert es da noch das ein gewaltdurchtränkter Sport seine Lauf- und Trettknechte auch noch kauft und verkauft.
Um das auf m√∂glichst hohem Niveau zu praktizieren werden M√§zen, Investoren und G√∂nner gesucht. Nicht alle Vereine betreiben das mit derartigen F√∂rderern, aber doch viele vordergr√ľndig andere lieber im Hintergrund.

meme_fussball_werbefl_che.png

..............Bildquelle pixabay Meme & Text @siphon..............

Leider wird an verschiedensten Enden dieser Managerei gelogen, betrogen, geblufft und √ľbertrieben um den Preis hochzutreiben. Doping dagegen gibt es im Fussball nicht, h√∂chstens "falsch positive" Tests die ausger√§umt werden k√∂nnen. Das liegt daran das Doping im Fussball nichts bringt, es muss in die Spieler. Diese Idee hat sich aber noch nicht durchgesetzt deshalb ist auch das Spielger√§t √∂fter platt als das es positive Dopingtests gibt.

Geld wird nicht nur mit Spielern verdient auch mit Stadien-Namen die sogar Frauenrechtler die Luft nimmt. So hat Hannover 96 angek√ľndigt sein Stadion k√ľnftig "Martin Kind seine Frau ihr Stadion" zu nennen.

Kommen wir aber wieder zur√ľck zum Handel mit den Kickern. W√§re es nicht sch√∂n wenn sich nicht nur Superreiche wie der K√ľhne Senf Milliard√§r Spieler aneignen k√∂nnten, sondern jeder der gerade eine Handvoll M√ľnzen √ľbrig hat. Einfach ein Crowdfunding auflegen f√ľr einen neuen Spieler, wenn die Zielsumme erreicht ist wird er verpflichtet. Die Investoren erhalten anteilig m√∂gliche Transfererl√∂se und Erfolgsbeteiligungen. Ist doch ein sch√∂nes Erweiterungskonzept anstatt Abh√§ngigkeit von Einzelpersonen.

Gratis gibt es noch einen wertvollen Zusatzeffekt. Wenn es eine Auswahl an Spielern gibt die gefundet werden können werden durch die Schwarmintelligenz deutlich bessere Entscheidungen getroffen.


Auch hier auf Hive k√∂nnte man sich √ľberlegen ob man nicht den einen oder anderen Profi ins Hive-Portofolio nimmt. Kohle ist doch genug da, zusammen schliesen, Fussballer kaufen und verpachten. Bestimmt ein gutes Asset!

banner_gmbh_knechten_schreibmaschine_gif.gif



0
0
0.000
3 comments
avatar

Das machen die nur um zu verschleiern, dass Fußball keinen Sinn macht!
Erst rennen alle hinter dem Ball her und versuchen ihn zu bekommen und kaum das sie ihn haben geben sie ihn wieder ab!?!?!?
Dann hetzen alle auf dem Platz hin und um den Ball in ein Netz zu schießen und wenn sie es geschafft haben holen sie ihn wieder raus!?!?!?
Das soll einer verstehen.

0
0
0.000