Auf zum Behindertensport!

Ich bin so unsportlich, nicht prinzipiell, das gilt eher für die letzten paar Jahre. Klar, das große C hatte seinen Anteil daran. Natürlich bin ich selbst schuld, wenn ich gewollt hätte, hätte ich irgendein Sport durchgehend machen können, aber es lebt sich einfacher mit Ausreden.

Die Alternative war die letzten Jahre weniger zu essen um nicht aus dem Rahmen zu fallen bzw. um auch in Zukunft durch jede Türe zu passen.

Quelle

Es ist auch sehr bequem keinen Sport zu machen und ab und zu Sportklamotten anzuziehen und in der Öffentlichkeit spazieren zu gehen. Am besten rund um den Sportplatz, das fühlt sich sehr gesund an. Immerhin Bewegung.

Jetzt ist aber Schluss mit Ausreden, ich muss was ändern, sonst lande ich doch noch in einer Endlosschleife ungesunden Vegetierens.
Um sich neu zu orientieren führt der erste Weg bewegungsfrei ins Internet. "Wer bietet mir was" für meine Anstrengungen? Man gönnt vielleicht nicht jedem das ich mit meiner (unwichtigen) Präsenz energetische Aktivität verbreite. Was für ein scheiß Argument.

Also auf die wichtigeren Punkte konzentriert, was darfs sein? Etwas das halt nicht so anstrengt! Außerdem für meine orthopädischen Spezifitäten angemessen. Mein Klassiker war jahrelang Pilates. Langweilig, ich weis, aber gut für mich. Alle Sportarten mit schnellen Bein-Bewegungen fallen weg. Habe einen Petanque Verein gefunden, wie sinnvoll das ist als Sport wage ich nicht zu bewerten. Das gleiche gilt für Schach und E-Sports.

Es bleibt nicht so viel übrig, aber ich habe einen Verein gefunden der eine kleine Vielzahl Sport anbietet den ich versuchen könnte. Ein Behindertensportverein, ich bin nicht behindert zumindest nicht im klassischen Verständnis 😂
Deshalb kann ich nicht sagen ob ich dort eigentlich willkommen bin. Wäre schon gut ohne größere Anstrengung zu den Besseren zu gehören. Hoffnungen halt.

Quelle

Es gibt dort Sportgruppen für Menschen mit bestimmten Problemen z.B. Wirbelsäule oder eine Gruppe für Knie und Hüfte usw. Wobei das Angebot spezifisch für chronisch Kranke bzw. Behinderte gedacht ist. Mal sehen wie offen dieser Verein ist.
Cool fände ich Behindertenbasketball im Rollstuhl, habe halt keinen Rollstuhl, aber ich stelle mir das Training äußerst effektiv vor. Habe allerdings nichts in meiner Nähe gefunden das sich anbieten könnte.

Quelle

Irgendetwas neues wird sich in nächster Zeit hoffentlich ergeben. In Zeiten des großen C ist alles so ausgebremst da braucht es gefühlt noch einmal mehr Anstrengung Abwechslung ins Leben zu bringen.



0
0
0.000
18 comments
avatar

Habe angefangen in der Früh auf BR diese Alten Oma/Opa 15 Minuten Tele-Gym zu machen. Wow, wie peinlich fand ich das immer. Einzig und Allein, die Vorturnerin war hübsch anzusehen. Jetzt hab ich das mal versucht mitzumachen. Respekt vor all den Omas und Opas die das durchziehen. Ich schaff das teilweise noch nicht.

0
0
0.000
avatar
(Edited)

Johanna ist ja spitzenmässig durchtrainiert, ein Brustkorb wie so eine kleine Schwarzeneggerin und auch die fremde Sprache ist absolut authentisch. In der Gruppe sieht es ein bisschen aus wie ein Haufen balzender Männchen beim Kampf ums grosse schnickschnackseln. Guter Tipp ;)
!WINE

0
0
0.000
avatar

Bisschen Sport nach der Arbeit (10 - 20 Minuten) tut mir sehr gut. Einfach klassische "Home-Workouts". Wenn das Routine ist, fällt das (meistens) auch leicht!

Mit Sportvereinen ist es gerade wirklich schwer...

Viel Erfolg und Motivation! :)

0
0
0.000
avatar

"Motivation" das ist der Punkt! Die richtigen Anreize zu finden es regelmässig zu machen. Mit @eddwood's Herangehensweise mit schniecken Lehrmeisterinnen war schonmal ein guter Gedanke. Am liebsten ist mir das halt in der Realität und nicht auf Bildschirmen. Nach und nach wird sich hoffentlich wieder alles beruhigen um endemisch weiter zu machen und somit mit mehr Normalität und weniger Bürokratie. !WINE

0
0
0.000
avatar

wäre so etwas militärisches wie das Strichmännchen dort performt nichts? Sich gegenseitig an der frischen Luft oder in zerfallenen Häusern abballern (mit Farbkügelchen) kann auch sportlich sein, wäre mir mittlerweile aber auch zu anstrengend. Bogenschießen, Stockkampf, Armwrestling, Hoola Hoop, Gartenarbeit, Bankdrücken (kann man liegen), irgendwas mit Tanzen, Tischtennis. Telesport nur eben auf YouTube, da ist die Auswahl an heißen... Übungen größer

0
0
0.000
avatar

Paintball ist wohl auch Sport, aber kann man nicht so ohne weiteres überall ausüben. Ist für mich definitiv zu viel hektische Beinarbeit. Curling und Stockschiessen würde noch gut in deine Liste passen. !LUV

0
0
0.000
avatar

Ich könnte jetzt sagen "ich bin geizig und hab deswegen Sport - Fahrrad statt Bus". Allerdings kostet die Jahreskarte für die innerstädtischen Buslinien hier 59,- und ich hab 650,- fürs Fahrrad bezahlt...

Am Ort gibt's die schon vor fast 70 Jahren gegründete BSG - Langname Behindertensportgemeinschaft wird nicht mehr genutzt. Die machen viel Reha-Sport und ab 30 haben wir ja eigentlich alle ein Zipperlein hier oder da, auf das man bei körperlicher Betätigung achten sollte. Aber dadurch konnte man hier "schon immer" Bogenschießen, was ein sehr schöner Sport ist (wenn man das Equipment alles kaufen muss, allerdings nicht ganz billig).

Ganz dumpf: Versuch's mit Actifit und damit über Gamification. Unser Gehirn mag solche Sachen.

0
0
0.000
avatar

Da hast du recht, so ein bisschen Manipulation kann nicht schaden. Und wenn man schon mal hier ist kann man die Infrastruktur auch benutzen. Vielleicht mach ich mal was mit actifit, aber dann wohl eher mit meinem sportsbuddy Account, passt besser. !LUV !WINE

0
0
0.000